Die Villa Reale in Marlia hat seit immer adelige Familien und großzügige Mäzene in ihren Gemächern beherbergt. Von 1805 an, Napoleons Schwester, Elisa Baciocchi, Herrscherin von Lucca und danach der ganzen Toskana, gründete diese grandiose Residenz, indem sie die Villa Orsetti und einen Nachbarbesitz, wo sich der ehemalige Sommerpalast der Bischöfe von Lucca befand, einigte. Sie ließ den alten Palast der Orsetti Familie und den vorderen Bodengang nach modernem Geschmack umbauen. Bei der Neugestaltung blieben aber die wunderschönen Parkanlagen aus dem 17. Jahrhundert, das prächtige Garten-Theater, die "Kamelien-Allee", die "Peschiera" und "Grotto" verschont.
Nach Napoleons Sturz wurde die Villa von den Herzögen von Parma und danach von den Großherzögen der Toskana erworben. Seit der Einigung Italiens wurde sie Privatbesitz von Vittorio Emanuele II. , der sie Prinz Carlo von Capua überliess, Bruder des letzten Königs von Sizilien, der in Folge seiner Ehe mit einer englischen Bürgerlichen, Penelope Smyth of Ballynatray, enterbt worden war.
Das romantische aber unglückliche Paar verbrachte hier den Rest seines Lebens und wurde zuletzt in der Privatkapelle des Parks beigesetzt. 1918, nach dem Tod ihres Sohns - der auf Grund seines übertriebenen religiösen Eifers und seines exzentrischen Benehmens "der verrückte Prinz" genannt war - wurde die Villa verkauft, um seine Schulden zu bezahlen. Die Mobilien wurden versteigert und viele der Parkbäume als Werkholz gefallt.
Die Grafen Pecci-Blunt, Eltern der heutigen Inhaber, kauften den Besitz knapp vor der endgültigen Zerstörung des Parks.
Die neuen Besitzer beauftragten den bekannten französischen Architekten Jacques Greber zur Neuplanung des Parks. Ein "Spanischer Garten", Wälder, Bache und sogar ein Teich wurden geschaffen, die eine harmonische und romantische Note den klassischen italienischen Gärten der Orsetti-Zeit verliehen.
Unter den zahlreichen und berühmten Gästen der Vergangenheit, kann man den Geigen virtuosen Paganini, königliche Familienmitglieder aus ganz Europa, oder den amerikanischen Maler John Singer Sargent, der hier einige Aquarelle malte, erwähnen.
Die Familie Pecci-Blunt hat diese Tradition nicht unterbrochen und gewährt noch heute großzügige Gastfreundschaft Persönlichkeiten der kulturellen und politischen Welt.

Parco Villa Reale
Località Villa Reale, Marlia - 55014 Lucca
Tel. +39 0583.30108 Fax +39 0583.30009

Design & Hosting by Lucca Network